Hier findet ihr Hinweise zur Reparatur und Ersatzteilen der elekrtischen Duplo Eisenbahn der 1. Generation. Sie wird jedoch auch Diesellok oder E-Lok genannt.

Designvarianten

 

Duplo E-Lok

 

Betriebnahme

  • 3 x AA-Batterien (Mignon Batterien)

Funktionen

  • vorwärts Fahren
  • rückwärts Fahren
  • Signalgeräusche
  • Start über Knopf auf der Oberseite des Gehäuses
  • Steuerung der Lok über Code-Steine
  • Steuerung des Zugs über ein Start-Stopp-Terminal / Start-Stop Schiene
  • automatische Abschaltung nach 2 Min

Verfügbarkeit von Ersatzteilen

Die Eisenbahn wurde durch Lego im Jahr 1993 veröffentlicht. Folglich kann man die Loks nur gebraucht kaufen. Immerhin wurden sie meist schon von 2-3 Generationen an Kleinkindern bespielt. Allein schon aufgrund des Alters ist die Lok anfällig für Fehler.

Hinzu kommt, dass die Eisenbahn auch ein komplexen inneren Aufbau hat. Daher gibt es keine originalen oder kompatiblen Neu-Ersatzteile. Folglich ist die einzige Ersatzteilquelle eine andere  Loks der selben Baureihe.

Aufbau des Getriebes

Der Motor der Duplo Eisenbahn hat eine Flieg-Kraft-Kupplung, welche ein Motorzahnrad antreibt. Dieses treibt die erste von zwei Getriebeachsen an. Ingesamt umfasst das Getriebe mehr als 4 Zahnräder.

Weiterhin gibt es  auch noch eine Schlupf-Sicherung. Diese verhindert Schäden an der Lok, wenn sie zum Beispiel im ausgeschalteten Zustand von Hand geschoben wird. Auf der Achse des Rades wurde das Zahnrad aufgepresst.

Häufige Fehler

Beim angebotenen Reparaturservice häufen sich folgende Fehler:

Problem: verdreckte Achsen / Zahnräder

Lösung: Öffnen der Lok und reinigen aller Teile. Neueinfetten der Getrieberitzel mit Silicon Fett.

Problem: ausgelaufene Batterien

Lösung: Lok öffnen und die betroffenen Stellen mit einem Einhand-Schleifer (z.B. Dremel) reinigen. Übrigens könnt ihr auch die Rückstände mit Alkohol reinigen. Die Batterieflüssigkeit ist nicht gefährtlich für Eure Haut, trotzdem solltet ihr jedoch den Hautkontakt vermeiden.